Aktuell

Wer nicht wirbt, der stirbt!


Baustellenplakat mit Werbung für die Dorfsanierung
Dass dieser, aus dem Handwerk und Einzelhandel kommende Spruch auch auf unsere, vom Aussterben bedrohten Ortskerne zutrifft, steht für uns, dem Arbeitskreis „Ortsbild/Ortskernentwicklung“ außer Frage. Eine positive Entwicklung des Ortsbildes bedarf ein ständiges Vorwärtsgehen in kleinen, aber auch in größeren Schritten. Durch das Aufzeigen von attraktiven Beispielen in unserem Amsblatt haben wir versucht, Sie für einen höheren Wohnwert und eine daraus hervorgehende Steigerung unserer Lebensqualität zu sensibilisieren. Die Fundamente für diese Ziele sind vorhanden. Überzeugen sie sich selbst indem sie „www.instagram.com/fluorn.winzeln/“ aufrufen. Mit ständig wechselnden Kurzfilmen und Fotos wird hier das Leben in unserem Dorf dokumentiert.
Die im vergangenen Jahr eingerichtete, und vom Rathaus verwaltete Grundstücks- und Gebäudebörse wird als kostenfreie Dienstleistung angeboten. Jeder Bürger kann sie nutzen, wann immer er etwas anzubieten hat, oder etwas Bestimmtes sucht.
Von diesem Angebot profitieren alle, wir und die Gemeinde. Sie erfährt mehr über die Wünsche der Bürger und kann die Zukunftsplanung besser danach ausrichten.
Ein weiterer, von diesen oben erwähnten kleinen Schritten sind die neuen Werbebanner.  Sie wurden in Zusammenarbeit mit der Gemeinde entworfen und werden wechselweise in Fluorn sowie in Winzeln zu sehen sein, denn wer nicht wirbt, der stirbt.
Wir sind eine zukunftsorientierte und keine sterbende Gemeinde.
 
Arbeitskreise Gemeindeentwicklung
Martin Schmid, Harry Ott, Uli Gaus