Aktuell

Fluorn-Winzeln macht sich mit Lichtern auf den Weg




Eine geschätzte Veranstaltung in der Adventszeit ist der vom Vereinsring Fluorn gestaltete Lichterweg. Dabei ziehen die Teilnehmer traditionsgemäß mit Laternen und Fackeln durch den Ort und bringen so Licht in die dunkle Jahreszeit. Treffpunkt ist am 08.12.2018 um 16:00 Uhr am evangelischen Gemeindehaus in Fluorn. Dort werden die Kinder des Kindergartens und der Schule die Besucher mit ihren Beiträgen begrüßen. Dann machen sich alle gemeinsam auf den Weg. Ziel wird in diesem Jahr erstmalig die Fischerhütte sein. Auf der Strecke ist ein Zwischenstopp mit Liedbeiträgen des Männergesangvereins geplant. Beim gemeinsamen Abschluss an der Fischerhütte zwischen beiden Ortsteilen werden das Akkordeonorchester Fluorn-Winzeln, der Musikverein Fluorn und der Kirchenchor die Gäste musikalisch unterhalten. Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. In verschiedenen Hütten werden die Vereine Snacks und Getränke anbieten. Auch die BruderhausDiakonie ist mit einem Verkaufsstand vertreten. Die feierliche Atmosphäre lädt ein, den Abend gemeinsam in Gesprächen und mit vielen Begegnungen ausklingen zu lassen. Neu ist ein Shuttle-Bus Service, der personen, die nicht so gut zu Fuß sind den Heimweg erleichtern soll.
Eine weitere Besonderheit in der Vorweihnachtszeit ist die „weihnachtsmannsfreie Zone“ in Fluorn-Winzeln. Die Gemeinde beteiligte sich im Jahr 2008 an der SWR 4 Sendung „Adventstürchen“, die am 13.12.2008 auf dem Gelände der BruderhausDiakonie in Fluorn im Rahmen des adventlichen Nachmittags aufgezeichnet wurde. Dabei entstand auch die Idee Fluorn-Winzeln zur „weihnachtsmannfreien Zone“ zu erklären. Damit sollte dem Trend einer zunehmenden Verfremdung traditioneller Inhalte der Advents- und Weihnachtszeit entgegengewirkt werden. Die Aktion möchte Mut machen, hinter dem Weihnachtsmann der Konsumindustrie wieder mehr den wahren Bischof Nikolaus zu entdecken. Nikolaus half selbstlos Menschen in Not und war ein Freund der Kinder und steht für die christliche Weihnachtsbotschaft. Äußeres Zeichen seines Bischofamtes ist die Mitra und nicht – wie bei der erfundenen Reklame-Figur – eine rote Mütze mit weißem Bommel. Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums dieses Projekts in Fluorn-Winzeln wird ein Radioteam des SWR am Nikolaustag Interviews mit verschiedenen Personen aus der Gemeinde führen und darüber und über den Lichterweg im Radio (SWR 4) berichten.

Weitere Informationen zur "weihnachtsmannfreien Zone" in Fluorn-Winzeln finden Sie unter der Rubrik Leben bei uns "Weihnachtsmannfreie Zone"
Flyer zum Lichterweg