03. Mai 2016
Fluorn-Winzeln
Verwaltung
Freizeit
Leben
Wirtschaft
 

Aus der Gemeinde

Rathaus Aktuell

Neues aus dem Rathaus



Kultur in Fluorn-Winzeln

Sekt Fluorn und Winzeln

Sekt Fluorn und Winzeln

mit Bild des jeweiligen Rathauses können Sie bei der BayWa in der Raiffeisenstraße 3 ab dem Wochenende Kunst im Dorf erwerben.

Unsere Gemeinde!

Unsere Gemeinde und ihre Menschen in alten Bildern.

Kunst im Dorf

für 16,90 EUR erhältlich in den Rathäusern.
Download der PDF-Datei

 

 

Presse

 

 
 
 
Herzlich willkommen,

im Namen der Gemeinde Fluorn-Winzeln heiße ich Sie herzlich willkommen. Die Internetseiten sollen Ihnen, als Neubürger oder Gast, das Einleben und Zurechtfinden in unserer Gemeinde erleichtern und Ihnen die Möglichkeit bieten, sich der örtlichen Gemeinschaft schnell anzuschließen. weiter lesen

Anreise Gemeinderat e-Bürgerdienste


3. und 4. Sitzung Arbeitskreis Dorfentwicklungskonzept

Protokoll 3. Sitzung Naherholung Verkehr
Protokoll 3. Sitzung Ortskernentwicklung/Bauliche Modernisierung/Demographie
Protokoll 4. Sitzung Naherholung/Tourismus und Verkehr

 

Nächste Termine der Arbeitskreise

Die nächsten Termine der Arbeitskreise zum Dorfentwicklungskonzept sind:

  • Donnerstag, den 07.04.2016 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Feuerwehrhaus.
  • Mittwoch, den 20.04.2016 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr im Feuerwehrhaus.

Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.


Ehrung von Siegfried Blessing für 50 Jahre im öffentlichen Dienst

In der Gemeinderatssitzung am 26. April 2016 wurde Herr Siegfried Blessing für seine 50−jährige Tätigkeit im öffentlichen Dienst geehrt. Dieses außergewöhnliche Jubiläum hat Bürgermeister Tjaden in einer feierlichen Ansprache eindrucksvoll gewürdigt. Herr Blessing hatte ab 16. April 1966 beim Postamt Villingen eine Ausbildung im Postdienst absolviert, bevor er 1968 bei seiner Heimatgemeinde Unterkirnach mit einer Ausbildung im mittleren Verwaltungsdienst begann.

Am 1. Oktober 1975 kam er schließlich als Hauptamtsleiter zur Gemeinde Fluorn−Winzeln und hat hier über 40 Jahre durch seine Tätigkeit das Gemeindebild mitgeprägt. Zu seinem umfangreichen Aufgabengebiet gehörten schwerpunktmäßig Bausachen, Geschäftsstelle des Gemeinderats, EDV, Wahlen, Standesamt, Sozialversicherungsangelegenheiten, Friedhofswesen und vieles mehr.

An vielen Projekten war Herr Blessing in dieser Zeit maßgeblich beteiligt. An dieser Stelle sollen nur einige genannt werden:

  • Ausbau der gemeinsamen Kläranlage in Fluorn sowie
  • der Eigenwasserversorgung im Ortsteil Winzeln
  • Durchführung der Erschließungsmaßnahmen im Bereich Auhalde und weiteren Baugebieten
  • Ausbau und Sanierung von Ortsdurchfahrten und Ortsstraßen in beiden Ortsteilen
  • Erweiterung der Grund− und Hauptschule in Fluorn
  • Bau des gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses
  • Bau der neuen Mehrzweckhalle in Fluorn

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Blessing für die über viele Jahre zuverlässig und treu geleisteten Dienste.

Dieser Dank wurde auch durch die Urkunde des Herrn Ministerpräsidenten zum 50−jährigen Dienstjubiläum, die Herrn Blessing von Bürgermeister Tjaden bereits überreicht worden war, zum Ausdruck gebracht.



Verabschiedung von Frau Karin Schumpp im Rahmen der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 22.03.2016



Nach fast 42 Jahren Tätigkeit für die Gemeinde Fluorn-Winzeln wurde Karin Schumpp, im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 22.03.2016, von Bürgermeister Tjaden feierlich in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Er sprach ihr seinen besonderen Dank, für die jahrelange sehr gute Zusammenarbeit, aus.
Frau Schumpp hatte ihre berufliche Laufbahn im August 1970 als Justizangestellte beim Amtsgericht Oberndorf begonnen. Von April 1971 bis Juni 1974 war sie in der freien Wirtschaft, im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens, tätig. Am 01.07.1974 begann sie ihren Dienst im Vorzimmer des damaligen Bürgermeisters von Fluorn-Winzeln, Jürgen Schlaich. Was sie besonders auszeichnet, ist ihre einfühlsame, freundliche und verständnisvolle Art. Sie hat während dieser langen Zeit viele Veränderungen erlebt und stets souverän gemeistert. So konnte sie drei verschiedene Bürgermeister mit ihrer Arbeit fachkundig unterstützen.
Wir bedanken uns bei Karin Schumpp sehr herzlich für ihren kompetenten und treuen Einsatz zum Wohl der Gemeinde Fluorn-Winzeln und wünschen ihr für ihre weitere Zukunft alles Gute.
Nachfolgerin von Frau Schumpp ist Alexandra Müller. Frau Müller hat ihre Tätigkeit bei der Gemeinde Fluorn-Winzeln am 17.02.2016 begonnen und wurde zunächst von Frau Schumpp intensiv eingearbeitet. Wir wünschen Frau Müller viel Erfolg in ihrer neuen verantwortungsvollen Tätigkeit.



Neue Mitarbeiterin in der Gemeindeverwaltung

Seit 17. Februar 2016 ist Frau Alexandra Müller aus Aichhalden bei der Gemeindeverwaltung tätig. Frau Müller hat die Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadt Donaueschingen absolviert.
Sie übernimmt als Nachfolgerin von Frau Schumpp die Aufgaben im Vorzimmer des Bürgermeisters. Des Weiteren zählen Gestattungen, Veranstaltungskalender, Vermietung von gemeindeeigenen Gebäuden und das Amtsblatt zu ihrem zukünftigen Aufgabengebiet.





Letzter Öffnungstag der Ortverwaltung Fluorn

Am 29.02.2016 war der letzte Öffnungstag der Ortsverwaltung in Fluorn. Nun hieß es für Frau Ingrid Blessing nach rund 20 Jahren Kisten zu packen und Abschied zu nehmen. Das neue Büro von Frau Blessing ist im ersten Obergeschoss des Rathauses Winzeln. Sie ist dort Ansprechpartnerin für Gewerbean- und abmeldungen, Standesamtswesen, Rente und sonstige soziale Belange.

Für die Bereiche Einwohnermeldewesen, Pässe und Ausweise sowie Kfz-Abmeldungen wenden sie sich bitte an Frau Sarah Mieszala, die nun für beide Ortsteile gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht. Frau Ursula Kaufmann, die lange Jahre im Rathaus Fluorn für die Sauberkeit gesorgt hat, wird künftig in der Schule als Reinigungskraft tätig sein. Wir bedanken uns bei den beiden Mitarbeiterinnen für ihren jahrelangen treuen und engagierten Einsatz in Fluorn und wünschen ihnen ein gutes Einleben in ihrem neuen Wirkungskreis.



Neugestaltung der Räume im Erdgeschoss des Rathauses in Winzeln

Bild einer Mitarbeiterin

In den vergangenen Wochen wurden die Räume im Erdgeschoss des Rathauses neu gestaltet. Es wurden Wände verändert, Leitungen gelegt, neue Türen eingebaut und natürlich auch Wände neu gestrichen. So entstanden fünf helle und freundliche Büroräume. In den neuen Räumlichkeiten sind nun die Finanzverwaltung sowie Bauhofleiter Heim und Revierleiter Fehrenbacher untergebracht. Die Kasse wurde vom Obergeschoss ins Erdgeschoss verlegt. Herzlichen Dank unserem Bauhof und allen beteiligten Handwerkern für ihre Arbeit zur Neugestaltung des Erdgeschosses.



Neuer Bauhofmitarbeiter / Rückblick Seniorennachmittag

Amtsblatt als PDF zum Download

Zum diesjährigen Seniorennachmittag hatte die Gemeinde Fluorn-Winzeln in die Festhalle in Winzeln eingeladen und dabei konnte Bürgermeister Bernhard Tjaden eine stattliche Anzahl an Gästen begrüßen, die vom Vereinsring Winzeln bewirtet wurden. Lesen sie hier mehr...



Sachbeschädigung an der Bushaltestelle Birkenweg

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde eine Glasscheibe des Wartehäuschens an der Bushaltestelle Birkenweg zerstört. Wir gehen davon aus, dass es sich um eine mutwillige Beschädigung handelt.

Die Ermittlungen dauern an - die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung mit einer Schadenshöhe von ca. 800 €.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat sowie zur Täterermittlung führen, hat die Gemeinde Fluorn-Winzeln eine Belohnung von 200 Euro ausgesetzt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Oberndorf (07423 8101-0) oder die Gemeinde Fluorn-Winzeln (07402 9292-0) entgegen.



Gemeindeentwicklungskonzept

Die Aufgaben und Herausforderungen im Städtebau, in der Stadtentwicklung und -erneuerung sind vielfältig. Die Gemeinde Fluorn-Winzeln stellt sich diesen Herausforderungen seit vielen Jahren.

Um einen Leitfaden für die zukünftige Entwicklung der Gemeinde zu schaffen und um sich somit langfristig auf die sich bereits heute abzeichnenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen einstellen zu können, hat die Gemeinde Fluorn-Winzeln die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS), Ludwigsburg, beauftragt, ein Gemeindeentwicklungskonzept mit breiter Öffentlichkeitsbeteiligung für das gesamte Gemeindegebiet zu erarbeiten.

Bei der Erstellung des Gemeindeentwicklungskonzeptes wurden die wesentlichen städtebaulichen, sozialen, ökologischen und ökonomischen Faktoren aufgezeigt, analysiert und gemeinsam mit den BürgerInnen neue Handlungs- und Entwicklungsziele formuliert, um eine nachhaltige, gesamtörtliche Planung der Gemeinde sicher zu stellen.

Hieraus ergaben sich Prioritäten und Schwerpunkte, um die einzelnen Funktionen der Kommune zu stärken. Des Weiteren wird aus dem Gemeindeentwicklungskonzept deutlich, inwieweit sich Veränderungen aufgrund des demografischen und strukturellen Wandels auf die Gemeinde auswirken und mit welchen Maßnahmen die Gemeinde Fluorn-Winzeln zukünftig auf diese reagieren kann.
Das Gemeindeentwicklungskonzept dient zudem der Gemeinde Fluorn-Winzeln als Entscheidungsgrundlage, die im Zusammenhang mit unterschiedlichen sozioökonomischen und städtebaulichen Fragestellungen verwendet werden kann.
Um die Innenentwicklung und Entwicklung der Gemeinde Fluorn-Winzeln sowie die Umsetzung des Gemeindeentwicklungskonzeptes unter nachhaltiger Partizipation der BürgerInnen voranzutreiben, wurde die WHS am 09. Juni 2015 für die Durchführung eines Beteiligungsmanagements in Fluorn-Winzeln für die Laufzeit von drei Jahren beauftragt.
In diesem übernimmt die WHS die Aufgaben der neutralen, externen Unterstützung der Arbeitskreise sowie der Prozessoptimierung und fungiert als Bindeglied zwischen den ehrenamtlich Tätigen und der Gemeindeverwaltung bzw. dem Gemeinderat. Durch die externe Moderation unterstützt die WHS gezielt die Bürger inhaltlich, strukturell und organisatorisch bei der Umsetzung von Maßnahmenideen in den jeweiligen Arbeitskreisen.
Die Termine der Arbeitskreise sowie der Ort werden rechtzeitig bekannt gegeben.



Die Chance ergreifen


Die Bürgerbeteiligung in Fluorn−Winzeln geht in die nächste Phase. Am 14.10.2015 fand die Auftaktveranstaltung der Arbeitskreise Fluorn−Winzeln in der Alten Kirche statt. Dabei wurden die ersten Arbeitskreise gebildet.

Der Arbeitskreis „Naherholung“ und „Verkehr“ wird sich am Mittwoch, den 28.10.2015 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr treffen.

Der Arbeitskreis „Bauliche Modernisierung“, „Ortskernentwicklung“ und „Demographie“ wird sich am Donnerstag, den 29.10.2015 von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr treffen.

Beide Sitzungen werden im Feuerwehrgerätehaus stattfinden.

Die Teilnahme an den Arbeitskreisen ist offen für alle, eine Anmeldung ist jederzeit über das Beteiligungsmanagement, Sophie Hufnagl (Tel.: 07141 149−323;
Fax: 07141 149 −160; E−Mail: sophie.hufnagl@wuestenrot.de) von der Wüstenrot Haus− und Städtebau GmbH, möglich. Für Fragen und Anregungen steht Ihnen Frau Hufnagl gerne zur Verfügung.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, machen Sie mit! Es lohnt sich gemeinsam für Fluorn−Winzeln anzupacken.

Die Interessenbekundung als PDF zum Download

Der Leitfaden als PDF zum Download



Gemeinsam Fluorn-Winzeln gestalten


Seit den Bürgerwerkstätten im März dieses Jahres wurde das Gemeindeentwicklungskon-zept fertiggestellt und die Weichen für die Fortführung der Bürgerbeteiligung im Rahmen ei-nes Beteiligungsmanagements gestellt.

Nun möchten wir Sie am 14.10.2015 um 18:00 Uhr in der Alten Kirche Winzeln zur Auftakt-veranstaltung herzlich einladen. Hier erhalten Sie weitere Informationen zum Ablauf der Ar-beitskreise, wie Sie sich aktiv in Ihrem ausgewählten Arbeitskreis einbringen und was alles erreicht werden kann.

Themenfelder der Arbeitskreise sind "Demographie", "Bauliche Modernisierung", "Verkehr", "Naherholung / Tourismus" sowie "Ortskernentwicklung". Handlungsansätze und Ziele sollen innerhalb der Arbeitskreise definiert werden. Je nach Ihrem Interesse können Sie sich für 1-2 Arbeitskreise anmelden. Wenn Sie sich beispielsweise mit dem Thema "altersgerechtes Wohnen" oder mit dem Thema "Kinder- und Jugendarbeit" auseinandersetzen möchten, können Sie sich in dem Arbeitskreis "Demographie" einbringen. Wenn Sie beispielsweise Interesse innerhalb des Themas Gewerbe oder auch Dorfverschönerung haben, können Sie sich in dem Arbeitskreis "Ortskernentwicklung" einbringen. Die Möglichkeiten sind zahlreich.

Unser Wunsch ist es, die Bürgerbeteiligung in Fluorn-Winzeln zu stärken, sodass Sie mitre-den sowie mitwirken können und schließlich Ihre ausgearbeiteten Ideen gemeinsam mit dem Gemeinderat verwirklichen können.

Daher würden wir uns freuen Sie am 14.10.2015 in der Alten Kirche Winzeln begrüßen zu dürfen.

Für Fragen vorab steht Ihnen die Projektleiterin, Frau Sophie Hufnagl von der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (Tel.: 07141 149-323; E-Mail: sophie.hufnagl@wuestenrot.de) als Ansprechpartnerin gerne zur Verfügung.

Einladung als PDF zum Download







Ergebnisse zur 2. Bürgerwerkstatt am 19.03.2015

Liebe Bürgerinnen und Bürger, vielen Dank für Ihr großes Engagement bei der 2. Bürgerwerkstatt am 19.03.2015 im Rahmen der Erstellung des Gemeindeentwicklungskonzeptes für Fluorn-Winzeln. Die Ergebnisse sind sehr konstruktiv und vielseitig. Die Resultate der 1. Bürgerwerkstatt konnten gezielt - unter Einbeziehung vieler weiterer Bürgerinnen und Bürger - um zusätzliche Maßnahmen und Anregungen ergänzt werden... weiterlesen




Schule - Betreuung? - Ganztageschule?

Haben Sie Lust mit Kindern etwas zu unternehmen?
Wollen sie einmal in der Woche für 1 Stunde ein Angebot in der Schule für eine Schülergruppe (Kl. 1 - 4) anbieten?
Dann melden sie sich doch einfach bei der Schulleitung. Hier bekommen sie nähere Informationen. Ab dem neuen Schuljahr soll die Betreuung an der Heimbachschule ausgebaut werden. Eine Möglichkeit ist dafür das Jugendbegleiterprogramm zu nutzen.
Was sind Jugendbegleiter?
Jugendbegleiter sind Ehrenamtliche aus Vereinen, Verbänden, Kirchen und dem Umfeld der Schule oder auch Einzelpersonen, die gut mit Kindern umgehen können.
Was machen Sie?
Sie bieten für eine Schülergruppe ein Angebot an, das ein ganz breites Spektrum abdecken kann. Von sportlichen Aktionen, Theaterspiel, Kochen, Werken, Naturexpeditionen und vielem anderen ist fast alles möglich.
Gibt es dafür eine finanzielle Entschädigung?
Ja. Durch das Jugendbegleiterprogramm erhält die Schule ein Extrabudget, das eine "Entlohnung" für die Betreuer/innen ermöglicht.
Bedingung ?
Das Angebot muss verlässlich für 1/2 Schuljahr wöchentlich mind. 60 min und für mind. 5 Kinder in einer Gruppe stattfinden. Dies ist auch für eine Einzelperson, die nicht mit einem Verein kooperiert machbar.
Wann sollte dies stattfinden?
Voraussichtlich ab dem nächsten Schuljahr, Mo - Do ab 15 Uhr
Wo gibt es weitere Informationen?
Unter der Internetaderesse www.jugendbegleiter.de gibt es eine Fülle von Informationen ebenso bei der Schule. Sie fühlen sich angesprochen und haben Interesse oder wissen jemanden auf den dies zutreffen könnte? Melden Sie sich unverbindlich bis 17.April mit Ihren Kontaktdaten und einem möglichen Angebot bei der Schule unter der Tel. Nr. 910158 oder unter schulleitung@heimbachschule.de



   

Fotogalerie

Der Storch kommt nach Winzeln
Neue Bilder online!

Bilder rund um das Leben in und um Fluorn-Winzeln

Zitate

Das Zitat des Tages wird Ihnen präsentiert von www.zitate.de

Tageslosung

Jeden Tag ein ausgelostes Bibelwort aus dem Alten Testament und ein passendes Bibelwort aus dem Neuen Testament finden Sie unter nachfolgendem
Link:

Weiter zum Freeware-Losungsprogramm

Nähere Informationen dazu



   

 

 
 
 
 
 
weitere Informationen